Microsofts Namens-Chaos: Windows Blue wird nicht Windows Blue

Microsofts Namens-Chaos: Windows Blue wird nicht Windows Blue

Microsoft hat die Existenz von Windows Blue als nächstes großes Windows Update bestätigt. Das fertige Produkt soll jedoch anders heißen. Wie schon bei Windows 8 und Metro sorgt Microsoft bei der Namensgebung für viel Verwirrung.


Seit vielen Monaten schwirrt das kommende Windows 8 Update mit dem Namen Windows Blue durch die Medien-Gerüchteküche. Bis zu einem diese Woche aufgetauchten Leak einer funktionsfähigen Version hüllte sich Microsoft in Schweigen. In einem Blogbeitrag hat der Softwaregigant die Existenz von Windows Blue nun bestätigt. Der endgültige Produktname soll aber anders sein. Microsoft hat anscheinend Angst vor einem neuen Namens-Debakel.

Bereits bei Windows 8 sorgte die Kommunikationspolitik für Verwirrung. Die Bezeichnung Metro für die neue Windows 8 Oberfläche hatte sich vor dem Verkaufsstart als quasi-offizieller Name durchgesetzt. Aus Angst vor Rechtsstreitigkeiten mit der Metro AG änderte Microsoft den Namen jedoch in letzter Minute zu Modern UI.

Der Microsoft vorab massiv beworbene Arbeitsname Metro hatte sich aber bereits fest etabliert und ist seitdem nicht totzukriegen. Die offiziellen Bezeichnungen Windows Store Apps für die neuen Windows-Programme und Modern UI für die Oberfläche konnten sich nicht wirklich durchsetzen.

Kommentare laden