Werbung

Mac OS X: Mac im “abgesichertem Modus” starten

Mac OS X: Mac im “abgesichertem Modus” starten

Auch einen Apple-Rechner kann man so abschießen, dass das System nicht mehr startet. Bevor man zur DVD greift, um das System neu zu installieren oder per Time-Machine-Backup wiederherzustellen, kann man aber auch erst einmal probieren, das Rechner im sicherem Modus zu starten und das Problem zu lösen. Vielen Anwendern ist sicher das Windows-Pendant, der so genannte “Abgesicherte Modus”, nur zu gut bekannt.

Dazu hält man beim Bootvorgang einfach die Shift-Taste gedrückt. Der Startvorgang dauert dann unter Umständen ein ganzes Stück länger als sonst. Das liegt unter anderem daran, dass eine Verzeichnisüberprüfung vorgenommen wird.

Ansonsten lässt Mac OS X im sicheren Modus vieles weg, was ein potenzieller Problemverursacher ist: So werden zum Beispiel keine Anmeldeobjekte ausgeführt und nur die wirklich erforderlichen Kernel-Erweiterungen geladen. Auch verschiedene Caches werden im sicheren Modus gelöscht. Diese Maßnahmen beseitigen das Problem unter Umständen schon oder geben dem Anwender zumindest die Möglichkeit, den Rechner zu starten um sich selbst auf die Fehlersuche zu machen. Eine ausführliche Erläuterung zum sicheren Modus findet man in diesem Apple-Supportdokument.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung