Mac OS X: Daten von iCal und Adressbuch sichern

Mac OS X: Daten von iCal und Adressbuch sichern

Daten gehen schnell verloren. Diebstahl, Hardware-Versagen, Sync-Unfälle oder einfach nur ein unvorsichtiger Umgang mit der Löschen-Taste – viele Szenarien können wichtige Dateien ins digitale Nirvana befördern. In manchen Fällen kann eine spezielle Datenrettungs-Software helfen – eine Garantie für eine vollständige Wiederherstellung der Daten gibt es aber leider nicht. Von wichtigen Daten sollte man deshalb regelmäßig Kopien auf einem anderen Datenträger sichern. Für viele Anwender gehören dazu auch die Kalender in iCal und die Kontaktdatenbank in Adressbuch.

Im Optimalfall nutzt man für eine Sicherungskopie die in Mac OS X eingebaute Time Machine oder eine andere automatische Backup-Lösung. Wer das nicht tut und zumindest sein Adressbuch und den Kalender sicher aufbewahrt wissen möchte, kann die Daten direkt aus dem jeweiligen Programm heraus sichern:

In iCal wählt man dazu im Menü Ablage > Exportieren … > iCal-Archiv … aus. Mit dem Menüpunkt Ablage > Exportieren … > Exportieren … legt man auf Wunsch Sicherheitskopien einzelner Kalender an.

Die Adressbuch-Daten sichert man per Ablage > Exportieren … > Addressbucharchiv … in einer Datei. Mit Ablage > Exportieren … > vCard exportieren… speichert Adressbuch die Daten eines einzelnen Kontaktes.

Möchte man die Daten aus einer solchen Backup-Datei zurückspielen, wählt man sowohl in iCal als auch in Adressbuch Ablage > Importieren … aus.

  • Link Kopiert!
Kommentare laden