Werbung

Mac OS X 10.9.3 Beta: Die lokale iTunes-Synchronisation kehrt mit neuer Version von Mavericks zurück

Mac OS X 10.9.3 Beta: Die lokale iTunes-Synchronisation kehrt mit neuer Version von Mavericks zurück

Apple hat die neueste Beta-Version von Mac OS X 10.9.3 Entwicklern zur Verfügung gestellt. Tests sollen sich unter anderem auf die iTunes-Synchronisation von Kontakten und Kalenderdaten konzentrieren. Die neue Version von Apples Betriebssystem erlaubt wieder die lokale Synchronisierung ohne iCloud.

Für Anwender ist dies eine der wichtigsten Neuerungen: Mac OS X 10.9.3 erlaubt dank iTunes 11.1.6 wieder das Synchronisieren per USB-Kabel und schafft damit den iCloud-Zwang ab. Um Termine und Kontaktinformationen zwischen Mac, iPhone und iPad abzugleichen ist dann kein Umweg mehr über die Cloud nötig.

Außerdem unterstützt die neue Mavericks-Version den sogenannten Retina-Ausgabemodus für Macbook Pro-Geräte mit Retina-Bildschirm. Dadurch ist der Anschluss eines externen, hochauflösenden 4K-Monitors möglich.

Entwickler können die neueste Beta-Version 13D43 über das Entwickler-Portal von Apple oder über die Software-Update-Funktion herunterladen. Ein Termin für die Veröffentlichung der finalen Versionen von OS X 10.9.3 und iTunes 11.1.6 ist noch nicht bekannt.

Passende Artikel

Quelle: Appleinsider

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung