Werbung

Klartext: Samsung Kies – wie man Android-Nutzer quält

Klartext: Samsung Kies – wie man Android-Nutzer quält

Ich liebe mein Handy, mein Samsung Galaxy S2. Es ist von der Hardware besser als jedes iPhone und auch das Android-System  kann mittlerweile locker mit dem iOS von Apple mithalten. Alles in Butter also.

Denkste. Denn mit jedem Samsung-Handy kommt ein ungebetener Gast ins Haus. Samsung Kies.

Ich hasse Samsung Kies.

Es ist nicht nachvollziehbar, wie die wohl recht intelligenten Ingenieure von Samsung so ein Stück Software produzieren konnten. Samsung Kies ist ein Verbrechen, das mir Zeit und sehr viele Nerven stiehlt.

Warum erkennt Kies mein Handy nicht?

Mittlerweile läuft die Installation von Samsung Kies zwar recht rund. Sobald ich aber mein Galaxy an den PC anschließe, beginnen die Probleme. Verbinde ich mein Smartphone mit dem Rechner und starte dann Samsung Kies, gibt mir die Software grünes Licht. Oder auch nicht. Manchmal muss ich umgekehrt vorgehen, damit Kies mein Gerät erkennt. Wenn gar nichts mehr geht, hilft es ab und an auch, das Handy neu zu starten. Ganz großes Kino.

Irgendwann ist aber dann doch geschafft, und Kies zeigt den Inhalt meines Galaxys an. Jetzt aber schnell, bevor die Verbindung wieder abbricht. Eine Aktualisierung der Firmware steht an. Endlich kommt Android-Version 4, Ice Cream Sandwich, auf mein Handy. Zumindest denke ich das.

Denn statt mein Handy auf den neuesten Stand zu bringen, zeigt mit Kies eine kryptische Fehlermeldung: “Softwareaktualisierungen werden von Ihrem Gerät nicht unterstützt”. Kein Warum, keine Hilfe, kein Link, der mir irgendwie zeigt, wie ich dieses Problem lösen kann. Samsung Kies lässt mit komplett auf dem Trockenen sitzen.

Ich bin nicht allein

Die gute Nachricht: Ich bin nicht alleine. Die anschließende Google-Suche zeigt, dass Android-Foren mit Beschwerden und Problemen überquellen. Mit den Fragen zu Kies könnte man ein ganzes Buch füllen. Mein Vorschlag für den Buch-Titel: “Android-Nutzer quälen – so geht’s”.

Letztendlich findet sich im Forum auch die Lösung meines Problems: Statt darauf zu warten, dass mir Kies irgendwann einmal ein neues Betriebssystem anbietet, wird mein Handy jetzt kurzerhand mit der Software Odin und der offiziellen Version von Ice Cream Sandwich geflasht und auf die neueste Version gebracht. Das ist zwar etwas kompliziert, man verliert seine Software-Garantie und Samsung will das eigentlich nicht. Mir egal. Dieses Risiko bin ich bereit einzugehen.

Samsung Kies ist mittlerweile deinstalliert. Für immer.

Dem Autor Wolfgang Harbauer auf Twitter folgen.

Zum Thema

Verbindungsprobleme mit Samsung Kies: Lösungen und Tipps

Kies Air: Per WLAN auf das Samsung-Handy zugreifen

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung