iOS 8: Die nächste Version von Apples mobilem Betriebssystem erscheint am 17. September 2014

iOS 8: Die nächste Version von Apples mobilem Betriebssystem erscheint am 17. September 2014

Apple hatte das mobile Betriebssystem iOS 8 bereits auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2014 im Juni vorgestellt. Im kalifornischen Cupertino hat das Unternehmen heute auf einer Presseveranstaltung den Starttermin der nächsten Version des mobilen Betriebssystems bekannt gegeben: Ab dem 17. September 2014 steht iOS 8 für iPhones und iPads zur Verfügung.

Die neue Version des mobilen Betriebssystems konzentriert sich auf die Anbindung an das Desktop-Betriebssytem Mac OS X 10.10 Yosemite und stellt mit der Continuity-Funktion Inhalte geräteübergreifend zur Verfügung: Dateien, Anrufe, SMS und Nachrichten lassen sich so zwischen iPhone, iPad und Desktop-Mac austauschen.

Neuerungen gibt es auch in der Form von Apps: Neben der Gesundheits- und Fitness-App Health integriert Apple die geräteübergreifende Synchronisation mithilfe von iCloud Drive. Die Passbook-App ermöglicht mit NFC und dem Fingerabdrucksensor Touch-ID das bargeldlose Bezahlen mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

Synchronisation und Auto-Backup

Mit AirDrop erleichtert Apple den Dateitransfer zwischen Mac- und iOS-Geräten. Mit iOS 8 ermöglicht Apple jetzt den Empfang von SMS und Anrufen vom Desktop-Rechner aus. Gespräche lassen sich auch auf dem iPhone starten, um sie dann per Lautsprecher oder Kopfhörer auf dem Mac zu führen.

Mit iOS 8 aufgenommene Fotos synchronisiert das Betriebsystem automatisch über iCloud. Durch den Cloud-Speicher erhält iOS 8 Zugriff auf mehr Fotos, als sich auf dem Gerät befinden.

HealthKit und Family Sharing

Mit HealthKit und Family Sharing hat Apple zwei neue Funktionen vorgestellt. Health ist eine mobile App, die an Apples HealthKit-Dienst angeschlossen ist: Über Health und Apps von Drittanbietern sammelt HealthKit Gesundheitsdaten wie Blutdruck, Puls, oder Schlaf-Rhythmus und kann diese an entsprechende Spezialisten weiterleiten.

Family Sharing erlaubt das Teilen von App Store-Käufen mit Familienmitgliedern und hilft beim Organisieren von gemeinsamen Terminen und Senden von Gruppennachrichten. Benachrichtigungen informieren über App-Zugriffe eines Familienmitgliedes, außerdem integriert Apple eine erweiterte Kindersicherung in Family Sharing.

Weitere Neuerungen

Apples QuickType-Funktion ist eine intuitive Worterkennung der Tastatur-App, die Eingaben intelligent vorhersieht. Mit WiFi-Calling können iOS 8-Nutzer Gespräche über WLAN führen, zum Start ist diese Funktion aber nur in Partnerschaft mit Mobilfunkanbietern in den USA und England verfügbar. Mit der neuen Messaging-App lässt sich auch der Standort teilen und Apple führt Tap-to-Talk ein: Mit einen Mikrofon-Button lassen sich kurze Sprachnachrichten an Kontakte schicken. Außerdem stehen Widgets von Drittanbietern im Benachrichtigungscenter zur Verfügung.

Verfügbarkeit von iOS 8

Apple stellt die neue Ausgabe des mobilen Betriebssystems ab dem 17. September 2014 zur Verfügung. Die neue Ausgabe des mobilen Betriebssystems unterstützt folgende Geräte: iPhone 5s, 5c, 5 sowie 4s, iPod touch der fünften Generation, iPad 2, iPad mit Retina-Display, iPad Air, iPad mini und iPad mini mit Retina-Display.

Passende Artikel

iOS 8 auf dem iPhone oder iPad installieren

WWDC 2014: iOS 8 bringt die Anbindung an Mac OS X und neue Apps

iOS 8 bereitet Fusion von Mac und iPhone vor

WhatsApp für iOS 8: Zeitlupen-Aufnahmen, Standort-Senden und Daten-Sparfunktion

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und folgen.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps