Ganz nah dran an den Stars in Brasilien: Die Fußball-WM 2014 in sozialen Netzwerken verfolgen

Ganz nah dran an den Stars in Brasilien: Die Fußball-WM 2014 in sozialen Netzwerken verfolgen

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien wird auch die WM der sozialen Netzwerke sein. Wir zeigen, wie Sie durch soziale Netzwerke immer auf Ballhöhe bleiben in Sachen Spiele, Spieler und die Nationalmannschaften.

Wie haben Sie die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika verfolgt? Wahrscheinlich im Fernsehen oder allenfalls im Streaming. Außerdem haben Sie sich wahrscheinlich durch einen Mix aus Print- und Online-Zeitungen auf dem Laufenden gehalten.

Aber auch vor vier Jahren gab es schon diejenigen, die fleißig soziale Netzwerke benutzt haben, um Nachrichten zu aktualisieren und zu teilen. Der 3:1-Sieg von Japan über Dänemark hat einen neuen Rekord von 3283 Tweets pro Sekunde bewirkt. Während des Finales schrieben Twitter-Nutzer aus 172 Ländern in 27 verschiedenen Sprachen.

Den WM-Stars auf Twitter folgenTwitter-Nutzung bei der WM in Südafrika. Infografik von @miguelrios

Vier Jahre später und mit einer noch größeren Vielfalt an sozialen Netzwerken und digitalen Medien, prognostiziert der President of Global Customer Marketing and Sales von ESPN: Die WM in Brasilien werde die “sozial wichtigste Veranstaltung aller Zeiten.”

Wie bereitet man sich also am besten auf die Weltmeisterschaft 2014 vor? Wir zeigen, wie Sie Twitter und Facebook optimal für Infos rund um die WM nutzen, welchen Quellen Sie folgen sollten oder welche Hashtags ab dem 12. Juni bei den sozialen Netzwerken den Ton angeben werden.

Den wichtigsten Spielern folgen

Der erste Schritt ist, den besten Spielern der Welt auf Facebook und Twitter zu folgen. Die nationalen Meisterschaften sind zu Ende und die Aufmerksamkeit der Fans und Spieler richtet sich nun auf die WM.

Einige Spieler dürfen in der Vorbereitungsphase selbst nicht twittern, um Ablenkungen zu vermeiden. Dies ist beispielsweise der Fall bei den Franzosen oder auch bei Mario Balotelli.

Trotzdem ist es sehr wahrscheinlich, dass der jeweilige Administrator die Facebook-Seite weiter schreibt und den Twitter-Account mit Inhalt bedient. Für Beiträge und Tweets wird also weiterhin gesorgt sein.

Hier ist unsere Liste der Top-Konten von Spielern der WM 2014 in Brasilien:

Der Nationalmannschaft folgen

Natürlich gibt es auch deutsche Stars und die deutsche Nationalelf in den sozialen Medien. Das DFB-Team informiert Fans über Twitter, Google+ und die eigene Facebook-Seite über alles Wichtige rund um das Team. Interessante Infos gibt es auch von den Spielern selbst. Eine kleine Auswahl:

Doch Vorsicht: Offizielle Accounts erkennt man an dem hellblauen Kreis mit einem weißen Haken in der Mitte. Viele Twitter-Accounts, wie zum Beispiel der Bundesjogi, sind nicht echt. Aber witzig.

Offizieller Özil Twitter AccountDer offizielle Twitter-Account von Mezut Özil

Den offiziellen Channels und Hashtags der WM folgen

Eine weitere Möglichkeit, Neuigkeiten aus erster Hand zu bekommen, sogar noch schneller als von Nachrichtenagenturen oder Zeitungen, ist das Folgen von Hashtags und bestimmten Konten.

Die FIFA selbst hat zwei Facebook-Seiten (FIFA World Cup und FIFA), zwei Twitter-Accounts (FIFA World Cup und FIFA.com auf deutsch) und ein Google+-Konto (FIFA World Cup) mit reichlich Informationen, Fotos und Nachrichten.

Auf Twitter hat der Verband einen eigenen Account für die Medien namens FIFA Media, wo er Informationen für Presse, Radio und TV zur Verfügung stellt. Zudem bietet die FIFA einen YouTube-Kanal, auf dem man offizielle Filme und Animationen des Turniers findet.

Auf Twitter gibt es auch viele interessante nicht-offizielle Konten, beispielsweise:
The FIFA.com Club (ein Account für Fans), FIFA World Cup 2014 (der inoffizielle Guide zur WM), Soccer World Cup 2014 (News), 2014 World Cup (News), Fifa World Cup 2014 (Satire) und viele weitere.

Offizieller FIFA WM Account bei TwitterDie offizielle Seite der FIFA-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien

Ein weiterer heißer Tipp, um die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien verfolgen ist, Hashtags zu abonnieren. Auf diese Weise können Sie alle Tweets rund ums Thema verfolgen und am Gespräch teilnehmen – selbst wenn Sie nicht dem Account folgen, von dem die Nachricht stammt.

Die weltweit beliebtesten Hashtags sind #WorldCup, #FIFA, #WorldCup2014 #Brasil2014, #FifaWorldCup und #FifaWorldCupBrasil. Speziell für Deutschland nutzt man den Hashtag #wm2014. Viele weitere werden im noch im Laufe des Turniers dazukommen. Um herauszufinden, welche die beliebtesten sind, lohnt es sich ein Auge auf die Trends am linken Rand der Twitter-Webseite zu werfen.

Der offizielle Account Twitter Brasil bietet eine offizielle Liste, die hilft den verschiedenen nationalen Accounts zu folgen. Wer diese Liste abonniert, bekommt einen vollständigen Überblick über die Tweets der WM-Teams.

Verwenden Sie das Tool, das zu Ihnen passt

Allen Accounts und Hashtags zu folgen, überfordert den Einzelnen – gerade dann, wenn man wenig Erfahrung mit Twitter und Co hat. Wir raten zweierlei:

Twitter-Unerfahrene sollten Listen erstellen, um alle Konten im Zusammenhang mit der WM an einem Ort gebündelt zu bekommen, statt in der Flut der Infos aus dem sozialen Netzwerk zu ertrinken.

Um solch eine Liste zu erstellen, rufen Sie Twitter auf und klicken auf das Zahnrad oben rechts: In dem sich öffnenden Menü, klicken Sie auf Listen. Auf der sich öffnenden Seite klicken Sie unten rechts auf Neue Liste erstellen. Hier können Sie beliebig viele Konten hinzufügen und die Liste teilen, mit wem Sie möchten.

Erstellen einer neuen Liste für die Weltmeisterschaft

Erfahrenere Benutzer möchten vielleicht Hootsuite verwenden – verfügbar als Web-App, aber auch für Android und iPhone. Dahinter verbirgt sich eine App, die alle Ihren sozialen Netzwerke an einem Ort vereint. Von hier aus können Sie Facebook, Google+ und Twitter von einem einzigen Browser-Tab aus verwalten und persönliche Nachrichten, Listen oder Hashtags erstellen. Damit entgeht Ihnen definitiv nichts mehr.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps