Fotobearbeitung online: Alternativen zu Picnik

Der in Picasa integrierte Onlinedienst zur Fotobearbeitung Picnik schließt mit Ende des heutigen Tages seine Pforten. Auf kostenlose Fotobearbeitung im Webbrowser muss man trotzdem nicht verzichten. Wir zeigen einige Alternativen:

Sumo Paint orientiert sich an der Profi-Fotobearbeitungssoftware Photoshop. Nicht nur von Aufbau und Design ähnelt der kostenlose Webklon dem Original aus dem Hause Adobe. Auch der Umfang an Bearbeitungsfunktionen lässt zumindest für Hobbyfotografen kaum einen Wunsch offen. Sumo Paint bietet Ebenen ebenso wie zahlreiche Filter und Effekte und ist als Picnik-Alternative erste Wahl.

Auch das Fotobearbeitungs-Urgestein Adobe hat mit Photoshop Express eine Bildbearbeitungsanwendung im Netz. Die ebenfalls kostenlose Web-App bietet die Grundfunktionen der Bildbearbeitung. Mit Photoshop Express verwaltet man außerdem seine Bilder in Online-Alben, teilt sie mit Freunden oder erstellt eine Diashow.

BeFunky ist die Fotobearbeitungs-Anwendung für schnelle Hingucker. Die Web App versieht Bilder mit Effekten wie Pop Art, Sepia oder Comic-Stil. Rahmen, Sprechblasen oder Aufkleber fügt man mit wenigen Klicks hinzu. Neben Effekten und anderen Gestaltungsmöglichkeiten hat BeFunky auch einen Werkzeugkasten für die qualitative Verbesserung der Bilder an Bord.

Photobucket ist in erster Linie eine Online-Plattform zum Veröffentlichen und Teilen von Fotos. Die Web App bietet aber auch einen einfachen Foto-Editor. Hochgeladene Bilder verbessert man mit dem Editor oder peppt sie mit Effekten auf.

Freunde von Mangas und Cartoons finden in MyWebFace eine Web-Anwendung nach ihrem Geschmack. Comiczeichner verzerren Gesichter, kleiden Personen mit stylischen Klamotten ein oder setzen ihnen süße Hasenöhrchen auf. Fotos versieht man mit Papiereffekten wie Vergilbung oder Knicks oder fügt ihnen einen Farbfehler hinzu.

via Softonic IT (auf italiensich)

Kommentare laden