Firefox: Flash-Cookies löschen – Mit Better Privacy

Internet-Browser speichern bei unseren Ausflügen im WWW jede Menge Daten. Neben Cookies oder dem Verlauf der besuchten Webpages gehören dazu auch so genannte Flash-Cookies und DOM Storage-Einträge. Im Gegensatz zu den vorgenannten kann man diese Super-Cookies nicht mit Bordmitteln des Mozilla Firefox (Win / Mac) löschen. Kollege Robert hat neulich beschrieben, wie man diese hartnäckigen Datensammler mit Hilfe einer Konfigurations-Seite von Adobe los wird. Mit dem kostenlosen Firefox-Add-on Better Privacy kann man das Löschen von Flash-Cookies mit nur wenigen Einstellungen automatisieren.

Nach der Installation der Firefox-Erweiterung und einem Neustart greift man über das Menü Extras auf die Optionen von BetterPrivacy zu. In dem Reiter LSO Manager sieht man alle auf dem Rechner vorhandenen Flash Cookies. Mit einem Klick auf Alle LSOs entfernen löscht man die Cookies manuell und einmalig von der Festplatte. Auf Wunsch schließt man bestimmte Cookies aus.

In dem daneben gelegenen Menü Optionen & Hilfe automatisiert man das Löschen von Flash-Cookies. Dort legt man beispielsweise fest, dass Better Privacy beim Beenden von Firefox alle Super Cookies löscht. Auf Wunsch geschieht dies ohne Nachfrage. Mit einer Vielzahl weiterer Einstellmöglichkeiten bringt man zusätzlichen Schutz der Privatsphäre in den Firefox. Funktioniert sowohl mit Windows als auch mit OS X.

Kommentare laden