Facebook für Windows 8.1: Das kann die neue App

Facebook für Windows 8.1: Das kann die neue App

Ein Jahr nach der Veröffentlichung von Windows 8 gib es ab sofort eine offizielle Facebook-App. Wir zeigen, was die neue Facebook App für Windows 8.1 kann.

Oberfläche

Facebook setzt auch unter Windows 8.1 auf die vom Browser bekannte Anordnung. Links findet man die Menüzeile, in der Mitte werden Inhalte angezeigt, oben gibt es die drei Knöpfe für Kontakte, Nachrichten und Meldungen und rechts sieht man die Online-Kontakte.

Live-Kachel und Benachrichtigungen

Im Start-Menü informiert Facebook bei aktiver Live-Kachel über neue Nachrichten oder Pinnwandeinträge mit einem Zähler. Neue Bilder zeigt die Kachel direkt an. Persönliche Nachrichten sendet Facebook für Windows 8.1 systemweit auf den Bildschirm. Kurze Chat-Botschaften sieht man damit sofort, ohne in die App zu springen.

Touchfreundliche Bedienung

Dank großflächiger Menüeinträge und Knöpfe macht Facebook unter Windows 8.1 auch auf Touchscreens Spaß. Die Freundesliste arbeitet beispielsweise mit großflächigen Bildern. Wie von Windows 8.1 gewohnt, scrollt man die Liste mit einem Fingerwisch horizontal.

Chat-Leiste

Im Gegensatz zu Android und iOS arbeitet Windows 8.1 nicht mit den verschiebbaren Sprechblasen für Unterhaltungen. Springt man in ein Gespräch, verschwindet die Kontaktliste hinter einer klassischen Chatleiste. Die Chateinträge des Gegenübers werden aber wie in den Sprechblasen mit Bild und unterschiedlicher Farbe deutlich hervorgehoben.

Zwischen mehreren Chats kann man wie im Browser mit Hilfe der Nachrichtenübersicht wechseln. Im Gegensatz zur Browser-Version sind gleichzeitig sichtbare Chats mit der App für Windows 8.1 nicht möglich.

Flexible Ansichtsmodi und Windows-Snap

Facebook für Windows 8 passt sich automatisch an unterschiedlich große Bildschirme an. Im Hochkant- oder Snap-Modus klappt die App das Menü einfach ein und schafft dadurch Platz. Wie bei iOS oder Android kann man die Leiste in diesem Fall per Fingertipp auf ein Symbol oben links hervorzaubern.

Durch die Snap-Technik von Windows 8.1 ergeben sich neue Einsatzmöglichkeiten. Im Mini-Snap-Modus kann man beispielsweise eine Chat-Unterhaltung führen, während man im Internet surft. Oder man behält einfach den Nachrichten-Feed im Blick, um zu sehen, was die Freunde veröffentlichen.

Einstellungen

Einen Menü-Eintrag für die Einstellungen sucht man in Facebook für Windows 8.1 vergebens. Hier hat Facebook auf schlaue Weise gespart. Wenn man über die Charms-Bar die App-Optionen aufruft, öffnet sich automatisch der Internet-Explorer in der Snap-Ansicht und zeigt die Einstellungsseite einfach dort an. Der Nachteil: Hier muss man auf Touch-freundliche Bedienelemente verzichten.

Fazit

Die Bedienung von Facebook 8.1 macht großen Spaß. Am Tablet lässt sich die App sehr flink bedienen. Bahnbrechend Neues bringt Facebook auf Windows 8 zwar nicht mit. Bis auf die fehlenden Chat-Blasen wirkt die App eher wie ein Klon der Versionen auf Android und iOS. Doch wie bei fast keiner anderen App bringt sorgt der Snap-Modus bei Facebook für deutlichen Mehrwert. Facebook für Windows 8.1 spielt das Leistungsspekrum von Windows 8.1 fast voll aus.

Weitere Informationen rund um Windows 8.1

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps