Ersteindruck: Mit Euro Truck Simulator 2 durch ganz Europa fahren

Ersteindruck: Mit Euro Truck Simulator 2 durch ganz Europa fahren

Euro Truck Simulator 2Euro Truck Simulator 2 bringt zwei ganz große Leidenschaften zusammen: tonnenschwere Brummis und eine schier endlose Autobahn. In der LKW-Simulation setzt man sich in die Fahrerkabine und transportiert Fracht durch ganz Europa.

Spieler erleben in Euro Truck Simulator 2 die endlose Weite der Straße ebenso wie den brutalen Termindruck. Gegen die Uhr muss man Ware abliefern und dabei mitunter schwer erreichbare Anfahrten meistern.

Riesiges Streckennetz

Gegenüber dem Vorgänger können Spieler nun viel mehr Ziele anfahren. Über 60 Städte in ganz Europa kann man ansteuern, darunter mehr als 20 allein in Deutschland. Besonders gut abgedeckt ist außerdem Großbritannien, wo man sich obendrein wie im wahren Leben im Linksverkehr zurechtfinden muss.

Euro Truck Simulator sorgt nicht nur mit einem schier endlosen Netz an Autobahnen für Realismus, sondern bringt auch abseits der Strecke viele Details mit. Wir sind im Test an mehreren Tankstellen vorbeigefahren und haben den LKW in Werkstätten fachgerecht reparieren lassen. Wären wir etwas vorsichtiger gefahren, hätten wir uns diese Ausgaben sparen können.

Testbericht von Euro Truck Simulator 2 lesen und Demo herunterladen

Außerdem haben wir bei Sightseeing-Fahrten durch die detailreich gestalteten Städte weitere Transportaufträge freigeschaltet. Wo wir schon alles waren, protokolliert eine Karte. Dem Hersteller zufolge soll es mehr als 100 Stunden dauern, bis man jede Kurve von Euro Truck Simulator 2 einmal abgefahren hat.


Realistische Brummis

Der LKW-Simulator mischt echte Fahrzeuge von MAN, Scania und Renault mit den fiktiven Marken Valiant und DAV. Die Zugmaschinen unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern auch im Fahrverhalten und im Sound. Apropos Fahrverhalten: Man kann seinen Spielcontroller frei wählen und über die Fahrhilfen selbst festlegen, wie realistisch sich Euro Truck Simulator 2 anfühlt. Neben Tastatur und Maus können Spieler ein Lenkrad, aber keinen Xbox-360-Controller anschließen.

Selbst mit maximalen Fahrhilfen steuern sich die Gespanne aber nicht von allein. Wir waren in kurvenreichen Autobahnabfahrten anfangs so flott unterwegs, dass das Fuhrwerk ins Kippen kam. Schließlich konnte nur der zu Hilfe gerufene Pannendienst helfen – gegen saftige Gebühr.

Euro Truck Simulator 2 - Autobahn

Vom kleinen Angestellten zum Millionär

Zu Beginn arbeitet man in Euro Truck Simulator 2 als kleiner Angestellter. Man wählt den Startpunkt – eine beliebige Stadt in Nordeuropa – und erledigt den ersten Transportauftrag. Mit dem verdienten Geld kann man ein eigenes Transportunternehmen aufbauen, Trucks modifizieren und tunen. Irgendwann stellt man schließlich eigene Fahrer ein und lässt sie die beschwerliche Arbeit verrichten – man hat es geschafft und ist zum LKW-Manager aufgestiegen!

Bis dahin ist es aber ein weiter Weg und man muss viele Container sicher zum Ziel transportieren. Braucht man für Lieferungen zu lange, muss der Spieler Ruhezeiten einlegen. Andernfalls drohen Strafen. Ein Bordcomputer informiert darüber, wann die nächste Pause ansteht. Auch über Schäden an Fahrzeug und Fracht ist man stets auf dem Laufenden. Reparaturen und Knöllchen gehen von den Einnahmen ab.

Euro Truck Simulator 2 außen

Ein Navigationssystem führt zum Ziel – meistens!

Durch das weit verzweigte Straßennetz führt ein Navi. Der Routenplaner weist den kürztesten Weg zum Ziel. In den Städten berechnet das System die Route auch nach verpassten Kreuzungen problemlos neu. Weniger geschickt stellt sich der Route Advisor dagegen bei verpassten Abfahrten auf der Autobahn an: Man wird gebeten, doch bitte zu wenden. Das gestaltet sich auf Autobahnen erfahrungsgemäß schwierig.

Grafik, Sound und Musik von Euro Truck Simulator 2

“Wow, das ist doch keine Simulation?” – Die neue Grafik-Engine von Euro Truck Simulator 2 sorgt in der Redaktion für Verblüffung. Euro Truck Simulator 2 sieht nicht aus wie eine typische grobklötzige Simulation. Die LKW sind von außen wie von innen mit viel Liebe zum Detail abgebildet. Jeder Schalter sitzt am richtigen Platz auf dem Armaturenbrett, man hat den Verkehr über die Außenspiegel im Blick und muss auch den Wechsel in die Außenansicht nicht scheuen, solange man keine Unfälle baut. Mangels Schadensmodell bleiben Blessuren ohne sichtbare Folgen.

Euro Truck Simulator 2 - Unfall

Davon abgesehen machen fein aufgelöste Zugmaschinen auch von außen eine gute Figur und brausen durch eine ebenso detailvoll gestaltete Umwelt. Bunte Blumen säumen den rissigen Straßenrand, Autobahnschilder sind gut ablesbar und auch die Städte machen eine gute Figur. Allerdings fehlt den Innenstädten etwas Leben. Möglicherweise ist auf Passanten verzichtet worden, um den Folgen virtueller Unfälle vorzubeugen.

Kernig krächzt es dazu aus den Lautsprechern. Klar – LKW sind keine Formel-1-Boliden. Sie haben ihren ganz eigenen Klang, der aber ausgesprochen authentisch wirkt. Obendrein kann man auf längeren Fahrten auf eigene Musik zurückgreifen. Dazu kopiert man die Songs in den entsprechenden Ordner und greift über das virtuelle Autoradio auf die Musik zu. Der Clou: Man kann sogar Live-Radiostreams einbetten und so echtes Radiofeeling herstellen!

Systemvoraussetzungen

Der gewachsene Realismus zieht auch gestiegene Systemvoraussetzungen nach sich. Der Hersteller empfiehlt ein System, das mindestens über folgende Voraussetzungen verfügen sollte:

  • Windows XP
  • Zweikern-Prozessor mit 2,4 GHz
  • 2 GB RAM
  • Grafikkarte mit 256 MB Speicher der GeForce 7600 GT Reihe oder besser

Für ein optimales Spielvergnügen empfiehlt der Hersteller folgende Ausstattung:

  • Windows 7
  • Zweikern-Prozessor mit 3 GHz
  • 4 GB RAM
  • Grafikkarte mit 1 GB Speicher der GeForce GTS 450 Reihe oder besser
Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps