Werbung

Artikel

Welche Daten hat Google von mir?

klaus.mueller

Veröffentlicht

Google ist schon lange viel mehr als nur eine Suchmaschine. Neben der Suche zählen zu Google auch noch Gmail, YouTube, Google Maps, Google News, der Google Kalender, der Appshop Google Play und vieles mehr. Bei den vielen Angeboten kann man schon mal den Überblick verlieren: Welche Daten von mir sind den eigentlich bei Google gespeichert? Wir zeigen Ihnen, wo Sie Ihre Daten finden und wie Sie sie herunterladen.

Google-Dashboard zeigt alle genutzten Dienste an

Praktischerweise zeigt das Google Dashboard alle genutzten Dienste inklusive hochgeladener Daten an und Aktivitäten an. Hier melden Sie sich bei der Google Übersicht an.

Welche Daten hat Google von mir?

Daten von Google-Diensten herunterladen

Um Ihre gespeicherten Daten von den Google-Servern herunterzuladen, nutzen Sie den Dienst Google Takeout. Den entsprechenden Button finden Sie unter dem Reiter Konto links oben im Fenster. Hier klicken Sie auf Daten herunterladen.

Aktuell unterstützt Google Takeout 13 Google-Dienste, darunter Google Drive, Google Hangouts oder Google Messenger oder Kontakte. Im nächsten Fenster wählen Sie, aus welchen Google-Diensten die Daten heruntergeladen werden sollen.

Nach der Auswahl klicken Sie auf Archiv erstellen. Nach einiger Zeit hat Google das Archiv erstellt und Sie können die Dateien herunterladen.

Und der Rest?

Werbung und Werbeprofil

Neben den Daten, die man selbst angibt, sammelt Google noch weitere Informationen über das Nutzerverhalten und die Interessen des Users. Aus den Daten baut Google ein Nutzerprofil, um passende Werbung und Suchergebnisse auszuliefern. Ihr Google Werbe-Profil können Sie hier einsehen und konfigurieren.

Um Ihr Profil herunterladen zu können, benötigen Sie einen speziellen Editor von Google, den Google AdWords Editor. Wie Sie den Editor verwenden, erfahren Sie hier.

Kalender, Google Maps-Daten und andere Daten herunterladen

Für die restlichen Daten, die Sie nicht mit Google Takeouts herunterladen können, finden Sie auf der Webseite dataliberation.org Anleitungen und Hilfen. Unter anderem auch Tutorials dazu, wie man die E-Mails von Gmail herunterlädt, den Google Kalender sichert oder Daten von MyMaps exportiert .

Google Web History

Von allen Google Diensten können nur die Daten der Google Web History bislang nicht heruntergeladen werden. Ihre gespeicherten Suchanfragen können Sie aber unter diesem Link einsehen und bearbeiten. Wie Sie die Google Web History abstellen, erfahren Sie auf dieser Seite.

Wer weniger Daten an Google weitergeben will, kann in unserem Artikel lesen, wie man das Datensammeln von Google beschränkt. Die Datenschutzbestimmungen Googles können Sie hier einsehen.

Mehr zu Google und Privatsphäre:

http://google-chrome.softonic.de/Y>

Dir könnte auch gefallen