Die beste kommerzielle Antivirensoftware 2012

Die beste kommerzielle Antivirensoftware 2012

Welche Antivirensoftware sollten Sie kaufen? Sollen Sie überhaupt Antivirensoftware kaufen? Oder greifen Sie besser auf einen der kostenlosen Top-Virenscanner zurück? Wir haben die populärsten kommerziellen Antivirenprogramme getestet.

Für kommerzielle Produkte legen wir die gleichen Testkriterien wie bei den kostenlosen Konkurrenten an: Systembelastung und Geschwindigkeit, Erkennungsrate von Bedrohungen sowie Funktionen und Qualität der Oberfläche.

G Data AntiVirus 2013: Doppelt hält besser

G Data AntiVirus erreicht in unserem Vergleich die höchste Erkennungsrate bei Viren. Das liegt an dem kombinierten Einsatz der Engines der Konkurrenten Avast! und Bitdefender. Der Parallelbetrieb von zwei Scan-Modulen hat aber seinen Preis: Die Systembelastung ist so hoch wie bei keinem der anderen Produkte dieses Testfelds.  Auch bei den Einstellungen und der Oberfläche sieht es etwas mager aus.

McAfee Antivirus Plus 2013: Großer Name mit nicht mehr ganz so großer Leistung

McAfee AntiVirus Plus schützt das System mit einer Firewall, einem Echtzeit-Schutzschild und Scan-Durchläufen der Festplatte. Der Browser-Schutz SiteAdvisor hält Viren und andere Gefahren fern. Die Viren-Erkennungsraten sind innerhalb der Testgruppe am niedrigsten. Die Oberfläche wirkt etwas altbacken und auch bei der Systembelastung landet McAfee im Mittelfeld. Wer einen ausgewogenen Virenscanner mit sinnvollen Funktionen sucht, ist mit McAfee aber immer noch gut beraten.

ESET NOD32: Flinker Suchroboter

ESET NOD32 bringt drei Echtzeitwächter und einen sehr schnelles Scan-Modul mit. Der Virenscanner arbeitet so zügig wie kein anderer Kandidat unseres Vergleichs. Bei der Virenerkennung schlägt sich die Software hervorragend und kommt fast an Marktführer Norton heran. Bei den Einstellungen und Funktionen sieht es aber mager aus.

BitDefender Antivirus Plus 2013: Neuer Name in der Oberliga

Unseren dritten Podiumsplatz erreicht BitDefender Antivirus Plus 2013. Der zweithöchste Wert bei der Virenerkennung und die aufgeräumte und vielseitig einstellbare Oberfläche heben die Software positiv ab. Extras wie ein Link-Scanner für soziale Netzwerke oder ein Diebstahlschutz für Android-Smartphones sind ebenfalls mit dabei.

Kaspersky Antivirus 2013: Etwas träger Alleskönner

Nur knapp den ersten Platz verpasst Kaspersky Antivirus. Die Erkennungsrate gehört zur Oberklasse. Auch für die durchdachte Oberfläche mit vielen Einstellungen gibt es maximale Punktzahl. Leider schwächelt Kaspersky bei der Geschwindigkeit und landet hier auf dem vorletzten Platz im Test. Viele Konkurrenten haben hier Kaspersky in den letzten Jahren überholt.

Norton Antivirus 2013: Nicht ohne Grund Marktführer

Unser diesjähriger Gewinner ist Norton Antivirus 2013. Die Viren-Erkennungsraten von Norton sind hoch, aber besonders punktet die Software bei der Funktionsvielfalt. Norton Antivirus bietet mehr als nur klassischen Virenschutz und wartet mit vielen Einstellungen und Extras auf. Neben Viren erkennt keines der anderen Pakete so viele zusätzliche Gefahren. Norton überwacht Systemeinstellungen, prüft die Stabilität von Programmen und warnt im Webbrowser vor Online-Bedrohungen. Nur bei der Geschwindigkeit landet Norton Antivirus im Mittelfeld.

Die Ergebnisse

Für die Bewertung der Programme greifen wir auf umfangreiches Testmaterial der letzten sechs Monate zurück. Wir setzen neben eigenen Tests auch auf Datenmaterial unseres Partners Virus Bulletin. Virus Bulletin arbeitet mit einer hochaktuellen Virendatenbank und führt alle zwei Monate einen Vergleich von 30-60 Anti-Virenprogramen durch. Wie wir unsere Softonic-Note genau ermitteln, erklären wir hier.

Hier die genauen Ergebnisse für alle sechs Programme:

Die Einzelprodukte im Video-Vergleich


Kommerziell versus Gratis: Der Gesamtvergleich

Im direkten Vergleich mit unserem Jahresvergleich für kostenlose Programme fällt auf, dass man für gute Antivirensoftware kein Geld ausgeben muss. Beim klassischen Virenschutz können sich Avira Personal 2013 und AVG Free 2013 sogar gegen Norton Antivirus 2013 durchsetzen. Der Faktor Funktionsvielfalt wird in unserem Vergleich untergewichtet. Wir halten Basisschutz und Standardeinstellungen für wichtiger. Deshalb sind die reinen Noten nicht mehr als eine Orientierungshilfe. Je nach Anspruch ist das eine oder andere Programm besser geeignet.

Erkennungsraten

Systembelastung und Geschwindigkeit

Gesamtwertung

Video: Antivirensoftware bei Softonic – So bewerten wir


Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps