Das sind die Neuerungen von Microsoft Office 2013

Das sind die Neuerungen von Microsoft Office 2013

Office 2013 steht in den echten und virtuellen Regalen zum Kauf bereit. Knapp drei Jahre sind seit der Veröffentlichung der Vorgängerversion Office 2010 vergangen. Doch welche neuen Funktionen stecken in Microsofts Büro-Software 2013? Wir zeigen Ihnen, was Word 2013, Excel 2013 und Co. Neues zu bieten hat.

Office 2013

Neues in allen Office 2013-Programmen: Cloud-Speicher und Tablet-Optimierung

Für Office 2013 setzt Microsoft auf die Cloud. Standardspeicherort ist der persönliche Skydrive-Ordner im Internet. Eingeloggt mit dem Microsoft-Konto, arbeitet man so ganz einfach auf verschiedenen Rechner an demselben Dokument weiter.

Die Benutzeroberfläche von Office 2013 orientiert sich am typischen Windows 8 Kacheldesign und ist für die Nutzung auf Tablets mit Touchbedienung optimiert. So kann man beispielsweise die Ribbonleiste mit den Menüinhalten ein- und ausblenden und so den Platz auf dem Bildschirm besser nutzen.

Neues in Word 2013: Verbesserter Lesemodus und Objektzoom

Word 2013 kommt mit einem neuen Lesemodus daher. Der Text wird automatisch in Spalten angeordnet. Die Lesbarkeit am Bildschirm steigt dadurch deutlich.

Mit dem neuen Objektzoom vergrößert man mit einem Mausklick oder Fingertipp ganz gezielt eingebettete Objekte wie Tabellen, Grafiken, Bilder oder Videos.

Besonders praktisch für die Arbeit an längeren Dokumenten ist das Speichern der letzten Ansicht. Beim nächsten Aufrufen des Dokuments springt Word direkt an die Stelle, die man zuletzt bearbeitet hat. Langes Herumscrollen beispielsweise in mehrere Dutzend Seiten umfassenden Hausarbeiten erübrigt sich damit.

Neues in Excel 2013: Assistent und verbesserte Darstellung

Excel 2013 gibt vor allem dem unerfahrenen Nutzer einen äußerst praktischen Assistenten an die Hand:  Die Schnellanalyse macht verschiedene Vorschläge für die optimale Darstellung von Daten in Grafiken und Tabellen.

Wer Excel intensiv nutzt, freut sich über zwei deutliche Verbesserungen in der Darstellung: Excel 2013 unterstützt zum einen mehrere Monitore. Zum stellt das Programm auf Wunsch mehrere Arbeitsmappen in einzelnen Fenstern dar. Mit mehreren gleichzeitig geöffneten Arbeitsmappen arbeitet man dadurch deutlich komfortabler.

Neues in Powerpoint 2013: Referentenansicht und Internetbilder

Powerpoint 2013 bringt eine stark überarbeitete Referentenansicht im Präsentationsmodus mit. Während das Publikum nur die eigentliche Präsentation sieht, hat der Vortragende auf seinem Bildschirm die passenden Notizen, eine Uhr und eine Vorschau auf die nächste Folie im Blick.

Microsoft Powerpoint 2013 Referentenansicht

Mit einer Lupe vergrößert man gezielt Ausschnitte einer Folie, hebt Punkte mit einem virtuellen Laserpointer hervor oder bietet den Zuschauern eine Folienübersicht.

Quelle: (Microsoft)

Beim Erstellen der Präsentation kann man auf Bilder und Videos aus dem Internet zurückgreifen und diese direkt in die Folien einbinden.

Microsoft Powerpoint 2013 Internet-Bildersuche

Gefällt das gewählte Design der Präsentation nicht mehr, ändert man einfach das Theme. Powerpoint passt den Inhalt mit wenigen Klicks an das neue Layout an.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps