Civilization Online kommt als Free-to-Play-Spiel

Civilization Online kommt als Free-to-Play-Spiel

In der Online-Variante von Civilization übernehmen Spieler die Rolle einzelner Bürger. Anders als beim beliebten rundenbasierten Strategiespiel für den PC steuern Spieler keine ganze Zivilisation. Die Steuerung von Einzelfiguren ähnelt einem Rollenspiel.

Wie Massively in einem Interview mit den Entwicklern erfuhr, steuern Spieler in Civilization Online einen einzelnen Charakter innerhalb einer Stadt. Als Wissenschaftler, Architekt, Farmer oder Krieger hilft man der eigenen Zivilisation zu Wohlstand und zum Sieg über die Welt. Denn anders als bei üblichen MMORPGs gibt es in Civilization Online ein Ende.

Wie bei der Offline-Version entwickelt sich die Zivilisation in sechs Stufen aus der Antike über das Mittelalter bis in die Moderne. Zur Auswahl stehen einem Spieler vier Zivilisationen, zwischen denen man sich entscheiden muss. Ein nachträglicher Wechsel ist Jake Song, dem Geschäftsführer des Civilization Online Studios XL Games, zufolge nur mit sehr viel Arbeit möglich.

Civilization Online als Free-to-Play für den PC geplant

Das Onlinespiel endet immer dann, wenn eine Zivilisation die Weltherrschaft übernimmt oder jemand ein Raumschiff erfolgreich in den Weltraum schießt. Große Teile des erarbeiteten Vermögens geht mit dem Ende eines Spiels verloren. Teile der Charakterbildung kann man aber in neuen Spielen verwenden. Welche das genau sind, ist bislang nicht klar.

Civilization Online ist laut Song als Free-to-Play-Onlinespiel für den PC geplant. Umsetzungen für andere Plattformen wie Mac oder Spielkonsolen sind derzeit nicht geplant.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps