Böse Zahlen: Spielerisch die grauen Zellen trainieren – Windows Phone Download-Tipp

Böse Zahlen: Spielerisch die grauen Zellen trainieren – Windows Phone Download-Tipp

Böse Zahlen hilft beim Kampf gegen verkalkte Köpfe. Dazu muss man schnell entscheiden, ob die nächste Zahl die böse Zahl enthält oder durch dieselbe teilbar ist. Die App ist für Windows Phone 7 und 8 erhältlich,  kostet 99 Cent und dürfte manchem ABC-Schützen das Einmaleins leichter machen.

Was kann Böse Zahlen

Böse Zahlen geht um Schnelligkeit und Mathematik. Man fängt bei Null an und bestätigt jede Zahl außer jene, welche die böse Zahl enthalten oder durch sie teilbar sind. Ist etwa sieben die böse Zahl, dann bestätigt man alle Zahlen bis Sechs. Die Sieben drückt man mit einem Fingertipp auf X weg. Ebenso verfährt man bei 14, 17, 21 oder 27. Anfangs ist Böse Zahlen noch einfach, später muss man aber sehr schnell rechnen.

Wer braucht Böse Zahlen

Böse Zahlen richtet sich an alle, die Freude an Zahlenspielen haben und außerdem nicht lange überlegen wollen. Eine Partie dauert nie lange, deshalb eignet sich das Spiel auch gut für unterwegs und kurze Pausen.

Das sagt Daniel Buschke

Böse Zahlen-Entwickler Daniel Buschke wollte seiner Tochter beim Einmaleins helfen. Dazu entwickelte er dann eigens eine App:

Die Idee kam mir, als meine Tochter (7) in der Schule das Einmaleins lernen musste. Sie hatte insbesondere mit der Malfolge 7 ihre Probleme.

Der Tochter hat die App offensicht gefallen und geholfen: Ihr Rekord liegt im Survival-Modus bei beachtlichen 127.

Weltverbesserungsfaktor von Böse Zahlen

Wer Böse Zahlen spielt, sorgt dafür dass alle unerwünschten Zahlen aus einer Reihe verschwinden. Umso schneller, desto besser. Das macht die Welt nicht besser. Es macht aber Spaß.

Böse Zahlen für Windows Phone herunterladen

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps