BitTorrent Sync: So funktioniert der Dropbox-Killer

BitTorrent Sync: So funktioniert der Dropbox-Killer

Cloudbasierte Dateiablagen wie Dropbox mit eingebundenen Systemordnern liegen voll im Trend. Google, Microsoft und Co. kopieren die Idee mit Skydrive, Google Drive, und Amazon Cloud Drive. Größtes Manko der Dienste ist und bleibt aber der limitierte Speicherplatz. Mit BitTorrent Sync können Sie Ordner ohne Limit teilen.

BitTorrent Sync synchronisiert Systemordner beliebig vieler Rechner über das Internet. Die Software funktioniert unter Windows, Mac oder Linux und überträgt Dateien mit BitTorrent-Technologie.

Anders als bei Dropbox oder der alternativen BitTorrent-Tausch-App SoShare landen die Daten aber nicht in der Cloud. BitTorrent Sync arbeitet dezentral und ermöglicht völlig anonymes Tauschen von Dateien. Einrichtung und Bedienung sind ganz einfach.


Download BitTorrent Sync für Windows

Download BitTorrent Sync für Mac

Installation

BitTorrent Sync muss wie Dropbox und ähnliche Dienste auf allen verbundenen Rechnern installiert sein. Über ein kleines Fenster verwalten Sie alle Einstellungen und geteilten Inhalte.

Ordner freigeben

Unter Shared Folders können Sie einen beliebigen Systemordner teilen. Mit Add wählen Sie den Ordner aus.

Für den zu teilenden Ordner erstellen Sie mit einem Klick auf Generate einen Sicherheitsschlüssel. Diesen Code geben Sie anschließend an beliebig viele Kontakte weiter.

Freigegebene Ordner hinzufügen

Auf einem anderen Rechner können Sie den freigegebenen Ordner mit diesem Sicherheitsschlüssel anonym hinzuzufügen. Klicken Sie unter Shared Folders auf Add und geben Sie den Code ein. Anschließend wählen Sie auf Ihrer Festplatte einen beliebigen Ordner für die Synchronisation aus. Mit einem Klick auf OK sind Sie schon fertig und BitTorrent Sync beginnt die Übertragung.

Transfers überwachen

Unter Transfers zeigt BitTorrent Sync alle aktuellen Übertragungen mit Übertragungsrate für Up- und Download an. Teilen bereits mehrere Rechner die gleichen Dateien, sorgt dies wie bei Torrent-Übertragungen für einen besseren Datendurchsatz.

Unter Preferences können Sie Limits für Up- und Download festlegen. Ohne Vorgabe lastet BitTorrent Sync die Internetverbindung leicht voll aus.

Über das Symbol in der Taskleiste pausieren Sie bei Bedarf alle Übertragungen.

Ordner eingeschränkt teilen: Zeitlimit und Uploadsperre

Statt mit Vollzugriff kann man Ordner auch mit Limits versehen. Die Funktion erreichen Sie unter Shared Folders per Rechtsklick auf einen Ordner. Im Tab Advanced können Sie ein nur 24 Stunden gültiges One-time secret oder ein Read only secret erstellen. Bei Tausch mit dem Read only Secret können andere zwar Inhalte aus dem Ordner herunterladen. Uploads sind jedoch nicht möglich.

Verbundene Geräte überwachen

Unter Devices haben Sie alle mit einem Ordner verbundenen Geräte im Blick. Gerade wenn man mit vielen Leuten teilt, hilft das den Überblick zu behalten.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps