Werbung

Artikel

Beam me up, Bill

Wolfgang Harbauer

Wolfgang Harbauer

  • Aktualisiert:

WorldWide TelescopeVor etwas mehr als zwei Monaten haben wir bereits von Microsofts Weltall-Plänen berichtet, jetzt ist es so weit: Die Himmelsstürmer aus Redmond beamen uns mit dem WorldWide Telescope in die unendlichen Weiten des Raumes. Wie bei Google-Earth navigiert man zwischen Sonnen und Galaxien hin und her, kleine Info-Fenster geben Aufschluss über den jeweiligen Standort. Bis auf ein paar nervige Ladezeiten bei neuen Bildern rast man mit dem WorldWide Telescope nahezu in Echtzeit durch den Weltraum, die Navigation läuft sehr flüssig und intuitiv von der Hand. Nicht nur Hobby-Astronomen werden von der Vielfalt des Universums und der faszinierenden Bilderpracht des virtuellen Teleskops begeistert sein.

Auf der Download-Seite von WorldWide Telescope hat sich Microsoft allerdings mal wieder etwas geleistet. Dort steht in großen Lettern, dass die Software neben PC auch für den Mac verfügbar ist. Allerdings läuft das Sternen-Programm nur auf Apple-Rechnern mit Boot-Camp und Windows-Betriebssystem. Na toll. Dann kann man die Software ja gleich auf einem PC installieren.

Wolfgang Harbauer

Wolfgang Harbauer

Das Neueste von Wolfgang Harbauer