BBM: Soll ich den BlackBerry Messenger installieren oder nicht?

BBM: Soll ich den BlackBerry Messenger installieren oder nicht?

Millonen von Nutzern haben sich bereits den BlackBerry Messenger heruntergeladen. Doch lohnt der Wechsel von WhatsApp und LINE (Download für Android / Windows Phone)? Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile des BBM.

BlackBerry Messenger in 30 Sekunden

BlackBerry Messenger (BBM), verfügt über mehr als siebzig Millionen aktive Nutzer und kam 2006 auf den Markt, also drei Jahre vor WhatsApp (Download). BBM ist der Instant Messenger der BlackBerry Handys, einschließlich des neuen BB10. Mit dem Sprung auf Android und iOS zielt BBM darauf ab, seinen Kundenstamm zu erweitern, Kunden die man zuvor an die aktuellen Marktführer Google und Apple verloren hat. Nach einem Beinahe-Start im September 2013 kam der BBM am 22. Oktober 2013 auf den Markt. Blackberry Messenger bietet ähnliche Funktionen wie WhatsApp: Es gibt Emoticons, Versand- und Lesebenachrichtigungen und die Möglichkeit, Dateien, Fotos und Nachrichten anzuhängen.

Die Vorteile von BlackBerry Messenger auf Android und iOS

Professionelle Oberfläche

BBM verfügt über eine schnell reagierende und professionell gestaltete Benutzeroberfläche. Die Funktionsleisten an den Seiten und am unteren Rand gewährleisten schnellen Zugriff auf die vielen Funktionen des BBM. Die Kontakte sind in einem Mosaik dargestellt.

Unzählige Anpassungsmöglichkeiten

Die Anzahl der verfügbaren Optionen in BBM ist beeindruckend. In BBM für Android kann der Nutzer zum Beispiel die Farbe der Benachrichtigungs-LED mittels der Optionen in der App verändern. Auch die Töne und das Design der Kontaktliste kann man anpassen.

Datenschutz

Wenn sich der Nutzer bei Blackberry für den BBM registriert, weist BBM dem Nutzer eine BlackBerry ID zu, die mit der E-Mail-Adresse des Nutzers verknüpft ist. Die Telefonnummer des Nutzers verlangt Blackberry nicht. Durch diese Vorkehrung landet die Nummer eines Nutzers nicht automatisch in den Kontakten von allen anderen Nutzern, wie es zum Beispiel bei WhatsApp der Fall ist.

BBM zeigt an, wenn eine Nachricht gelesen wurde

Trotz eines eindeutigen Hinweises in den FAQ von WhatsApp, wissen viele Nutzer nicht, wofür die beiden Häckchen im WhatsApp-Chat stehen. BBM zeigt nicht nur eine Information über den Empfang der Nachricht durch ein D an. Es gibt auch einen Hinweis darauf, dass der Gesprächspartner die Nachricht gelesen hat: ein R.

Was gegen den BlackBerry Messenger auf Android und iOS spricht

Die Registrierung ist langwierig und mühsam. Wenn man nie BlackBerry Messenger verwendet hat, ist eine Online-Registrierung im Internetbrowser des PCs empfehlenswert. BBM verlangt zu Beginn viele persönliche Daten, was selbst die geduldigsten Fans abschrecken kann.

Neulinge haben zudem noch keine Kontakte – auch dann nicht, wenn Freunde bereits den BBM nutzen.

Kontakte hinzufügen

Kontakte fügt man im Blackberry Messenger über die Eingabe der BBM-PIN, das einscannen der PIN als QR-Code und über NFC hinzu. Das ist weder bequem, noch zuverlässig. Aber es funktioniert. Alternativ kann man die BBM-PIN auch über soziale Netzwerke mit anderen teilen.

Nichts revolutionär Neues

Wer etwas Neues sucht, ist beim BBM falsch. Es handelt sich um eine solide und zuverlässige Messaging-Anwendung, die jedoch das Rad nicht neu erfindet. Alle, die etwas einfacheres möchten, sind mit  LINE, Snapchat oder WeChat gut bedient.

Fazit: eher für BlackBerry-Umsteiger

BBM ist eine App für diejenigen Nutzer, die bereits mit BBM auf Ihrem BlackBerry Kontakte geknüpft haben. Für andere ist der Umstieg nicht sinnvoll – gerade angesichts der umständlichen Einladungs-Prozedur.

Downloads

Originalartikel auf Spanisch von Softonic-Redakteur Fabrizio Ferri-Benedetti.

Kommentare laden