Werbung

Battlefield Hardline bringt die Hölle in die Vorstadtidylle – erste Beta-Eindrücke

Battlefield Hardline bringt die Hölle in die Vorstadtidylle – erste Beta-Eindrücke

Battlefield Hardline heißt die neueste Auflage aus dem Shooter-Franchise, das alljährlich in Konkurrenz zu Call of Duty steht. Der Verkauf startet am 21. Oktober. Softonic wirft bereits jetzt einen Blick auf die Beta-Version. Hier sind unsere Eindrücke von Battlefield Hardline.

Die Welt des Verbrechens

Wenn man von Battlefield spricht, fallen einem zuerst Krieg, Soldaten und Militärwaffen ein. Battlefield Hardline geht jedoch in eine andere Richtung: organisierte Kriminalität. In der Neuauflage stehen sich Polizisten und Kriminelle gegenüber. Während die Polizei versucht, die Kriminalität einzudämmen, sehen die Verbrecher zu, das sie nicht geschnappt werden.

Dementsprechend wählt der Spieler in Battlefield Hardline, ob er ein Vertreter des Gesetzes sein will oder ein Krimineller. Egal welche Seite man wählt, wie in den vorherigen Battlefield-Spielen steht auch diesmal ein umfangreiches Multiplayer-Universum zur Verfügung – mit etlichen Modi und einer Story, in der man tief in eine der beiden Seiten eintaucht.

Battlefield Hardline kann man nur schwer mit vorherigen Versionen oder mit Call of Duty vergleichen. Dieser Ableger des Franchise ähnelt mehr Kane & Lynch oder Payday: Es geht um Profi-Verbrecher mit vielen kriegerischen Aspekten, wie man sie von Battlefield kennt.

Krieg in der Vorstadt-Idylle

Die Beta-Version von Battlefield Hardline ist vielversprechend. Der Mix aus organisiertem Verbrechen und kriegsähnlichen Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Kriminellen sorgt für explosive Unterhaltung. Die Beta-Version verfügt bereits über einen Multiplayer-Modus. Darüber hinaus gibt es zwei Szenarien, die der Spieler wählt. Das Ziel: Geld stehlen, wenn man sich für ein Leben als Verbrecher entschieden hat bzw. als Polizist Kriminelle jagen.

In Battlefield Hardline bereichern alle Elemente das Spielerlebnis: Explosionen, Waffen mit hoher Reichweite und großer Feuerkraft und bewaffnete Fahrzeuge verwandeln eine ruhige Stadt in ein Schlachtfeld. Die Grafik erfüllt die hohen Erwartungen. Auf der PS4 stellt sich schnell das typische Gefühl von Chaos ein, wenn man in der Stadt kämpft.

Verjüngungskur gelungen

Sollte EA mit Battlefield Hardline diesem Genre eine Verjüngungskur verpassen wollen, so ist dem Entwickler dieses Vorhaben gelungen. Nur Gamer, die typische Kriegsszenarien mit Panzern und Bomben bevorzugen, werden Battlefield Hardline skeptisch betrachten. Das Spiel stellt auch keine wirkliche Genrerevolution dar – man kennt das Szenario bereits aus einigen anderen Spielen wie GTA V oder Watch_Dogs. Doch der Themenwechsel mit neuen Charakteren belebt das Battlefield-Franchise und wird dem Genre sicherlich neue Fans einbringen.

Allerdings besteht die Gefahr, dass die Wahl zwischen zwei Seiten einigen Spielern zu wenig ist. Der Cature the Flag-Modus limitiert zudem die Dynamik des Multiplayer-Spiels.

Wie dem auch sei, die Beta-Version von Battlefield Hardline macht Lust auf mehr. Man darf auf die finale Version gespannt sein.

Beta-Tester werden

Am 21. Oktober 2014 kommt Battlefield Hardline für PC, PS4, Xbox One, PS3 und  Xbox 360 in den Handel. Wer nicht so lange warten will, registriert sich als Beta-Tester für PC und PS4.

Mehr zum Thema:

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung