Automatische Computer-Reinigung beim System-Start

Automatische Computer-Reinigung beim System-Start

Der Computer ist ein fleißiger Zeitgenosse. Immerzu und unaufhörlich wird irgendwo auf der Festplatte irgendetwas gespeichert: Temporäre Dateien, Verlaufslisten und so weiter. Das ist in vielen Fällen gar nicht mal verkehrt, doch oft sind diese Informationen schon Heute von gestern und machen nur noch eines: Den Rechner langsamer. Mit dem kostenlosen CCleaner schickt man nach nur zwei Klicks bei jedem Neustart ein porentief reinigendes Putzkommando über den Rechner.

Erster Schritt: Der Anwender klickt in dem Hauptmenü und dem folgenden Untermenü von CCleaner jeweils auf Einstellung. Dort aktiviert man mit einem Häkchen die Funktion Automatische Reinigung beim Bootvorgang.

In einem zweiten Schritt aktiviert man zusätzlich die Funktion Dateien aus dem Windows Temp Ordner nur löschen, wenn sie älter als 48 Stunden sind. Ab sofort reinigt sich der Computer dann bei jedem Hochfahren selbst.

  • Link Kopiert!
Kommentare laden