Aufgaben mit Windows automatisch erledigen

Aufgaben mit Windows automatisch erledigen

Mit der Windows Aufgabenplanung gibt man dem PC Aufgaben und legt die Bedingungen dafür fest. Sobald die Bedingungen eintreffen, führt der Rechner die Aufgabe automatisch aus. Wir zeigen, wie man die Aufgaben einrichtet und fahren in unserem Beispiel den PC zu einer festgesetzten Zeit automatisch herunter.

1. Die Aufgabenplanung öffnen

Unter Systemsteuerung, Verwaltung finden Sie eine Verknüpfung zur Aufgabenplanung. Alternativ geben Sie in der Suche des Startmenüs einfach Aufgabenplanung ein.

2. Eine neue Aufgabe anlegen

  • Wählen Sie das Menü Aktion und dort den Punkt Aufgabe erstellen aus.
  • Zuerst geben Sie der neuen Aufgabe einen Namen. Wir haben uns für PC Herunterfahren entschieden.
  • Wer will, gibt unter Beschreibung eine Erklärung zur Aufgabe an.
  • Schließlich wählen Sie noch das Betriebssystem des Computers aus.

3. Einen Trigger wählen

Ein Trigger gibt an, was passieren muss, damit der PC die Aufgabe ausführt. In unserem Fall bestimmen Sie das Ereignis, nach welchem der Rechner heruntergefahren wird.

  • Dazu wählen Sie unter den Reitern Trigger und klicken dort auf  Neuer Trigger.
  • Im ersten Drop-Down-Menü entscheiden Sie, welche Art von Ereignis die Aufgabe auslöst: Eine bestimmte Zeit, ein Systemstart oder ein anderes Ereignis.
  • Für unsere Demonstration nutzen Sie Nach einem Zeitplan sowie Einmal und bestätigen mit OK.

4. Eine Aktion auswählen

Als nächstes richten Sie die Aktion ein, die auf den Trigger folgen soll. In unserem Fall soll der Computer heruntergefahren werden.

  • Dazu wählen Sie den Reiter Aktionen und klicken auf Neu.
  • Es gibt drei Arten von Aktionen: Ein Programm starten, eine E-Mail senden oder eine Nachricht anzeigen. In diesem Fall möchten Sie ein Programm starten.
  • Unter Programm/Skript geben Sie den Pfad des Programms an “C:\Windows\System32\shutdown.exe” und klicken auf OK.

Zusätzlich können Sie auch Argumente hinzufügen und die Aufgabe näher bestimmen.

  • -s fährt den Computer herunter ohne vorher die Wahl zwischen Herunterfahren, Neu Starten und Ruhezustand zu bieten.
  • -f schließt alle laufenden Anwendungen.
  • -t und eine Zahl bestimmen die Sekunden, die zwischen dem Trigger und dem Ausführen des Programms liegen.
  • -c und ein Text zeigt den eingegebenen Text an, sobald die Aktion ausgeführt wird. Wir haben uns für “Tschüss” entschieden.

Jetzt müssen Sie nur noch warten und der PC fährt zur festgesetzten Zeit von selbst herunter.

Weitere Windows-Tipps:


Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps