Werbung

Artikel

Assassin’s Creed: Unity: Ubisoft verteidigt die In-App-Käufe im Spiel für zusätzliche Inhalte

Jakob Straub

Veröffentlicht

Assassin’s Creed: Unity beinhaltet die Option für In-App-Käufe, um zusätzliche Inhalte im Spiel zu erwerben. Ubisoft verteidigt diese Entscheidung und erklärt, wie die Mikro-Transaktionen im Spiel vor sich gehen.

Bei den im Spiel käuflichen Gegenständen von Assassin’s Creed: Unity handelt es sich um Inhalte zur Anpassung und Verbesserung der Spielfigur: Rüstung, Tarnung, Schuhe oder Waffen. All diese Objekte sollen sich auch ohne Bezahlung freispielen lassen, verspricht Ubisoft. Dazu sind eine Spielwährung und das erfolgreiche Abschließen von Missionen notwendig.Assassin's Creed: Unity: Ubisoft verteidigt die In-App-Käufe für zusätzliche Inhalte im Spiel

Assassin’s Creed: Unity: Ubisoft verteidigt die In-App-Käufe im Spiel für zusätzliche Inhalte

Wer nicht warten kann und beispielsweise direkt im Mehrspieler-Modus mit einer gut ausgerüsteten Spielfigur starten will, dem stehen Mikro-Transaktionen zur Verfügung. Ungeduldige Spieler können also echtes Geld für virtuelle Gegenstände ausgeben. Laut Ubisoft soll dadurch kein Ungleichgewicht im Spiel entstehen. Fans befürchten aber, dass sich der Erwerb begehrter Gegenstände im Spiel unfair oder schwierig gestaltet und der Frust zum Kauf zwingt.Assassin's Creed: Unity: Ubisoft verteidigt die In-App-Käufe für zusätzliche Inhalte im Spiel

Viele empfinden es auch als Abzocke, knapp 70 Euro für ein Spiel zu bezahlen und dann nicht alle Inhalte nutzen zu können. Rogue und Unity sind der siebte und achte Teil der Open World-Spielereihe von Ubisoft. Fans erwarten Assassin’s Creed: Unity mit besonderer Spannung, da es der erste Titel der Serie ist, der nur für Konsolen der nächsten Generation erscheint. Ende August 2014 hat Ubisoft das Spiel auf Mitte November verschoben.

Assassin’s Creed: Unity erscheint am 13. November 2014 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Zum gleichen Termin veröffentlicht Ubisoft Assassin’s Creed: Rogue für PC, PlayStation 3 und Xbox 360. Das Karten-Rollenspiel Assassin’s Creed Memories für iOS ist bereits erhältlich.

Quelle: Eurogamer

Downloads

Assassin’s Creed 4: Black Flag für Windows herunterladen

Passende Artikel

Assassin’s Creed: Unity: Ubisoft verschiebt den Spielstart auf den 13. November 2014

Assassin’s Creed: Unity: Ubisoft enthüllt die vollständige Karte von Paris im Spiel

Assassin’s Creed: Unity: Neuer Trailer enthüllt die Templerin Elise

Assassin’s Creed: Unity: Neues Video mit Grafik und Kampfszenen des Spiels

Assassin’s Creed: Unity: Spielszenen und Geschichtsstunde in neuen Videos

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und Google+ folgen.

Dir könnte auch gefallen