Apple Pay: Bezahlen per Passbook-App und iPhone 6 mit Apples mobilem Bezahlsystem

Apple Pay: Bezahlen per Passbook-App und iPhone 6 mit Apples mobilem Bezahlsystem

Apple hat im kalifornischen Cupertino auf einer Presseveranstaltung ein neues, mobiles Bezahlsystem vorgestellt. Mit Apple Pay können Besitzer eines iPhone 6 oder einer Apple Watch bargeldlos bezahlen. Das System kombiniert NFC, den Fingerabdrucksensor Touch-ID, die neue Passbook-App und das sogenannte Secure Element von Apple. Das System wird zunächst nur in den USA verfügbar sein.

Mit Apple Pay will das Unternehmen das Bezahlen per Kreditkarte durch ein System mit mehr Sicherheit ablösen, das keine Eingabe einer Nummer oder Adresse erfordert und keine Karteninformationen mit dem Händler teilt. Das Bezahlen erfolgt mit einer Berührung des Fingerabdrucksensors in Reichweite eines NFC-Gerätes an der Kasse. Die Zahlungsinformationen sind in der iOS-App Passbook hinterlegt, in der sich mehrere Kreditkarten verwalten lassen. Die Anbindung an andere Anbieter wie PayPal ist theoretisch ebenfalls möglich.Apple Pay: Bezahlen per Passbook-App und iPhone 6 mit Apples mobilem Bezahlsystem

Apple Pay startet im Oktober 2014 zunächst nur in den USA, das Unternehmen arbeitet aber unter Hochdruck an der Verfügbarkeit für weitere Länder. Eine Programmierschnittstelle für Entwickler ist ebenfalls in Arbeit. Zu den US-amerikanischen Partnern zählen unter anderem Subway, McDonald’s und natürlich die eigenen Apple Stores.Apple Pay: Bezahlen per Passbook-App und iPhone 6 mit Apples mobilem Bezahlsystem

Sowohl PayPal als auch Google sowie einige Großhandelsketten in den USA haben bereits eigene, mobile Bezahlsysteme entwickelt, von denen allerdings keines für den Nutzer komfortabel ist, da jedes System eine eigene App erfordert.

Apple Pay ist Teil des iPhone 6 und iPhone 6 Plus sowie von Apple Watch und nicht mit früheren Geräten kompatibel, da ein NFC-Chip notwendig ist. Apple hat dank iTunes bereits Kreditkarteninformationen von rund 800 Millionen Nutzern. Das Unternehmen geht davon aus, zwischen 70 und 80 Millionen Exemplare des iPhone 6 zu verkaufen.

Bilder: Apple

Passende Artikel

Mit dem Smartphone bezahlen: Telekom startet MyWallet mit MasterCard als Partner

Bezahlen mit dem Smartphone, Facebook sammelt (noch) mehr Daten und großes Google Maps-Update

“Ich versuche, meine Privatsphäre im Internet zu wahren” – Antiviren-Experte Mikko Hypponen im Interview

Android 4.4: Welche Neuerungen bringt KitKat?

So schaut man Filme auf Google Play

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und folgen.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps