Apple ersetzt Aperture und iPhoto durch Photos von Mac OS X Yosemite

Apple ersetzt Aperture und iPhoto durch Photos von Mac OS X Yosemite

Apple hat mit Mac OS X Yosemite auch die neue Foto-Anwendung Photos vorgestellt. Jetzt hat das Unternehmen bestätigt, in Zukunft sowohl iPhoto als auch Aperture durch die neue App zu ersetzen. Apple will beide Anwendungen nicht mehr weiterentwicklen.

Apple will mit Photos eine Anwendung bieten, welche die Lücke zwischen professioneller Bildbearbeitung und einfacher, schneller Aufbereitung von Schnappschüssen schließt. Ein Sprecher des Unternehmens hat sich wie folgt geäußert:

“Mit der Vorstellung der neuen Photos-App und der iCloud Foto-Bibliothek, die das Speichern aller Bilder in der iCloud sowie Zugriff von überall ermöglicht, werden wir Aperture nicht mehr weiter entwickeln … Zum Start von Photos im nächsten Jahr können Anwender ihre bestehenden Aperture-Sammlungen zu Photos für OS X umziehen.”

Aperture soll zwar auch unter OS X Yosemite funktionieren, Apple wird die aber Weiterentwicklung einstellen und keine Updates mehr veröffentlichen. In Zusammenarbeit mit Adobe will man Aperture-Anwendern den Umzug zu Adobe Photoshop Lightroom erleichtern.

Trotz des Aus für iPhoto und Aperture versichert Apple, die Musik-Software Logic Pro und die Anwendung zum Bearbeiten von Fideos Video Final Cut Pro auch in Zukunft weiter zu entwickeln.

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und folgen.

Downloads

Passende Artikel

Quelle: TechCrunch

Kommentare laden