Werbung

Artikel

Android L verlängert die Akkulaufzeit von Smartphones und Tablets

Jakob Straub

Veröffentlicht

Zu den Neuerungen von Android L zählt auch eine Verbesserung der Akkuleistung. Unter dem Namen Project Volta hat Google die Stromsparmöglichkeiten des Betriebssystems optimiert. In einem ausführlichen Test hat Ars Technica eine Verlängerung der Laufzeit um bis zu 36 Prozent festgestellt, was in der Praxis bis zu zwei Stunden ausmacht.

So reduziert Android L den Akkuverbrauch

Google hat den Stromverbrauch von Apps analysiert und festgestellt, dass bereits eine Sekunde Betrieb zwei Minuten Standby-Zeit kosten. Auch ohne aktiven Bildschirm führen Anwendungen im Hintergrund Aktionen aus und beanspruchen dazu den Prozessor. Android L fasst diese Aktionen zusammen, um sie gebündelt und damit ressourcenschonend auszuführen. Apps haben auch die Möglichkeit, Verwaltungsaufgaben nur dann auszuführen, wenn das Gerät gerade auflädt. Zusätzlich hilft die neue Laufzeitumgebung ART, die Akkulaufzeit zu optimieren.

Android L verlängert die Akkulaufzeit von Smartphones und Tablets

Testergebnisse aus der Praxis

Ein Test von Ars Technica kam zu folgendem Ergebniss: Im Vergleich zu Android 4.4.4 konnte ein Nexus 5-Testgerät mit Android L eine 36 Prozent längere Akkulaufzeit vorweisen. In der Praxis bedeutet das einen Vorteil von zwei Stunden mehr Laufzeit: Mit Android KitKat war der Saft nach knappen sechs Stunden alle, unter Android L hielt das Gerät etwas unter acht Stunden durch.

Stromsparfunktion Battery Saver

Android L bringt mit Battery Saver auch eine weitere Sparfunktion mit. Verbleiben nur noch 15 Prozent Akkuleistung, kann das Sytem auf Wunsch die Leistung drosseln, Hintergrunddaten begrenzen und die Helligkeit herunterregeln. Die Tester von Ars Technica hatten die Funktion für ihren Versuch aber deaktiviert.Android L verlängert die Akkulaufzeit von Smartphones und Tablets

Bei der getesteten Version von Android L handelt es sich lediglich um die Entwickler-Vorschau, es ist also möglich, dass Google bis zur finalen Version noch weitere Veränderungen und Optimierungen vornimmt. Die Veröffentlichung von Android L wird für den Herbst 2014 erwartet.

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und Google+ folgen.

Passende Artikel

Quelle: Ars Technica

Dir könnte auch gefallen