Alle Details zum Windows 8.1 Update 1

Alle Details zum Windows 8.1 Update 1

Microsoft kündigte Windows 8.1 Update 1 für das Frühjahr 2014 an. Allerdings dringen bereits jetzt erste Einzelheiten durch. Einige Hersteller verfügen bereits über eine RTM-Version. Solche Versionen werden für kommende  PC- und Tablet-Generationen an die Hersteller herausgegeben, damit sie das Update mit in ihre neuen Geräte einbauen.

Aktualisierung: Eine fast fertige Version des Windows 8.1. Update 1 war kurzfristig über den Windows-Update-Dienst verfügbar. Gegenüber früheren Versionen ist eine Änderung in der Dateigröße festzustellen. Der endgültige Name könnte nun auch Windows Feature Pack oder Spring Update sein.

Das offizielle Launch-Datum für Windows 8.1 Update 1 geistert bereits im Internet umher. Angeblich handelt es sich um den 8. April. Das wäre ein traditioneller Patch Day von Microsoft. Das Timing würde passen, an diesem Tag wird auch der Support für XP eingestellt.

Im World Wide Web wird über das Update viel diskutiert. Auch Softonic hat bereits über Windows 8.1. Update 1 berichtet. Die Frage ist: Welche Einzelheiten wird es enthalten? Softonic nennt die Details.

Standard-Desktop für traditionelle Bildschirme

Lange gab es nur Gerüchte um die Rückkehr des Standard-Desktops für PCs ohne Touchscreen. Doch mit dem Update 1 wird der Desktop Realität für 8.1-Nutzer. Paul Thurott, einer der angesehensten Windows-Blogger, berichtet bereits darüber.

Windows 8.1 Update 1 démarrage depuis le Bureau traditionnel
Der Homescreen mit dynamischen Kacheln spielt bei PCs ohne Touchscreen nur eine untergeordnete Rolle

Zwei neue Kontextmenüs

Das Windows 8.1 Update 1 verfügt über neue Anwendungen für das Modern UI. Die zunächst unter dem Namen Metro bekannt gewordene Kacheloberfläche von Windows 8 zählt zu den größten Kritikpunkten, die Keyboard- und Maus-Nutzer an Windows 8.1 haben. Mit dem Update erhält das Betriebssystem zwei neue Kontextmenüs.

Das erste Menü befindet sich am oberen Bildschirmrand. Damit schließt man eine Anwendung, minimiert den Bildschirm oder teilt ihn in zwei oder mehr Bereiche. In der oberen rechten Ecke befindet sich wie gewohnt das Kreuz, mit dem man Windows-Fenster und Software schließt.

Nouveau menu contextuel applications Metro
Über das Kontextmenü oben links schließt man die laufende Anwendung.

Die zweite große Änderung betrifft die Taskbar. In der finalen RTM-Verison von Windows 8.1 Update 1 erscheint die Taskbar, wenn man mit dem Cursor an den unteren Rand des Bildschirms fährt.

Taskbar and Windows Modern apps
Die Taskbar ist für alle Modern UI Anwendungen sichtbar.

Anwendungen an die Taskbar heften

Nach den Worten von Joe Belfiore, Vice President der Abteilung Windows Phone, versuchen die Entwickler beide Seiten zufrieden zu stellen: sowohl die mit Touchscreen als auch die, die mit Keyboard und Mouse arbeiten.

Mit dem Update können nun Applikationen an die Taskbar angeheftet werden. Microsoft reagiert damit auf die Klagen vieler Nutzer. Der Übergang vom Homescreen zum Desktop dürfte damit leichter werden.

Epingler l'appli à la barre des tâches

Neu: Durch das Update heftet man Anwendugen an die Taskbar.

Als weitere Neuerung fügen die Entwickler die Option hinzu, Modern UI Anwendungen in der Taskbar anzuzeigen oder zu verstecken.

Afficher applications modernes barre des tâches

Mit dieser Option werden Modern-UI-Anwendungen in der Taskbar angezeigt oder versteckt.

Neues Homescreen-Menü

Wie bereits in früheren Versionen bietet das Update 1 ein neues Menü auf dem Homescreen.

Das Menü verfügt über drei Optionen: Zugriff auf die Kontoeinstellungen und einen Link zur Suche von Windows 8.1. Mit der letzten Option startet man den PC neu, schaltet ihn in Standby oder ganz ab.

Nouveau menu Arrêter
Über das neue Menü schaltet man den PC aus, startet ihn neu oder setzt ihn in Standby.

Speicherplatz über Einstellungsmenü

Eine weitere Neuerung im Modern UI: Besitzer eines Touchscreens erfahren über die Einstellungen die Größe des freien Speichers.

Espace disque disponible depuis les Paramètres

Touchscreen-Nutzer erkennen den freien Speicherplatz über das Einstellungsmenü (Bildquelle: WinSuperSite.com)

Systemvoraussetzungen und Preise

Während der Microsoft-Konferenz auf dem Mobile World Congress 2014 präsentierte die Webseite AnandTech die Systemvoraussetzungen für Windows 8.1 Update 1: ein Gigabyte Arbeits- und 16 Gigabyte freier Festplattenspeicher werden für Windows 8.2, wie es manche bereits nennen, benötigt. In Anbetracht der Gerüchte um den Preis für die Lizenz könnten Windows-Tablets bei 250 US-Dollar starten.

Name noch nicht bekannt

Windows Feature Pack? Windows 8.1 Spring Update? Windows 8.2? Windows 8.1.1? Windows 8.1 Spring Release? Der aktuelle Name Windows 8.1 Update 1 kann sich bis zum offiziellen Release noch ändern.

Sollte es keinen Änderungen in letzter Minute geben, dürfte das Update wie hier beschrieben ausfallen. In Redmond scheint man sich wenig Sorgen darüber zu machen, dass so viele Einzelheiten schon bekannt sind. Vielleicht steckt auch ein cleveres Marketing von Microsoft dahinter.

Ganz im Gegensatz zum Windows 8.1 Update 1 bleiben Einzelheiten zu Windows 9 bislang völlig im Verborgenen.

Originalartikel auf Französisch

Mehr zum Thema

Windows 8.1: Die Update-Optionen von Windows 8, Windows 7, Vista und XP

Windows 8.1: Alle Tipps zum großen Windows-Update

Aktualisiert am 11. März 2014

  • Link Kopiert!
Kommentare laden