Werbung

Adblock Plus will geplante Firefox-Werbung blockieren

Adblock Plus will geplante Firefox-Werbung blockieren

Mozilla, das Unternehmen hinter Firefox, sucht nach neuen Geldquellen und plant Werbeeinblendungen direkt im Firefox-Browser. Als Reaktion darauf erklärte die Firma hinter dem Werbeblocker Adblock Plus bereits, dass man diese Werbung blockiere, sobald Mozilla sie anzeigt.

Werbung statt Seitenvorschau

Wie der Mozilla-Manager Darren Herman in einem Blog-Post schreibt, soll die Werbung Teil der Tab-Übersicht werden. Öffnet man im Firefox-Browser (Download für Windows / Mac / Android) einen neuen Tab, erhält man zurzeit eine Kachelübersicht häufig besuchter Internetseiten. Benutzt man einen Firefox-Browser zum ersten Mal, sind diese Kacheln zunächst leer.

Unter dem Namen Directory Tiles will Mozilla diese in Zukunft füllen. Zum Teil plant Mozilla Anzeigen für das eigene Mozilla-Ökosystem. Auch populäre Internetseiten aus der geographischen Region des Nutzers plant Mozilla. Hinzu kommen werbefinanzierte Einblendungen von “ausgewählten Partnern”.

Wenn Firefox aufdringliche, hässliche Werbung zeigt, blockieren wir sie noch an dem Tag an dem Mozilla damit beginnt, sie anzuzeigen.

Wie genau diese Werbeeinblendungen in den Kacheln aussehen, sagte Herman nicht. Der Anbieter der populären Werbeblocker-Software Adblock Plus ist allerdings bereits in Alarmbereitschaft. Auf Anfrage von Softonic erklärte das Unternehmen, dass man hässliche und aufdringliche Werbung noch an dem Tag blockiere, an dem Mozilla damit beginnt sie anzuzeigen.

Downloads

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps

Werbung