Werbung

Artikel

26 Gigapixel: Paris als interaktives Superpanorama

Markus Kasanmascheff

Veröffentlicht

Mit leistungsfähigen Rechnern erstellt man aus nebeneinander aufgenommenen Einzelbildern fast beliebig große Panoramaaufnahmen. Ein eindrucksvolles Beispiel ist ein vor kurzem veröffentlichtes Panoramabild von Paris mit der unvorstellbaren Auflösung von 26 Gigapixeln. Mit dem Mausrad springt man auch noch an die entlegensten Winkel am Horizont und betrachtet alles scharf gestochen und Bildschirm füllend.

Wer einen schnellen Rechner mit mehr als  24GB RAM und einem Terabyte Platz sein eigen nennt, kann mit dem Programm Autopano ähnlich große Panoramas relativ schnell zusammenflicken. Paris 26 Gigapixel präsentiert 2346 Aufnahmen sauber zusammengefügt als ein interaktives Panorama. Die schwierigste Aufgabe stellt sicherlich das mühsame Knipsen der Einzelbilder dar.

Für Städte eignet sich die Technik besonders gut. Zu einzelnen Attraktionen springt man per Mausklick auf kleine Vorschaubilder. Für die zusätzlichen Funktionen muss man jedoch vorher oben rechts die Flash-Ansicht aktivieren.

Mehr tolle Superbilder findet man auf der Seite des Photographen von Paris 26 Gigapixel – Martin Loyer.

Dir könnte auch gefallen