Assassin’s Creed: Unity: Von der Französischen Revolution zum zweiten Weltkrieg im neuen Video

Assassin’s Creed: Unity: Von der Französischen Revolution zum zweiten Weltkrieg im neuen Video

Unter dem Titel Zeitanolamien hat Ubisoft einen neuen Trailer zu Assassin’s Creed: Unity veröffentlicht. Obwohl das Spiel im Paris des 19. Jahrhunderts zur Zeit der Französischen Revolution spielt, tauchen hier Maschinengewehre, U-Bahnen und der Eiffelturm auf. Verrät der Hersteller hier zu viel von der Handlung des Spiels?

Die eigentliche Rahmenhandlung der Assassin’s Creed-Reihe spielt im Jahr 2012: Desmond Miles durchlebt mithilfe eines Computers die genetischen Erinnerungen seiner Vorfahren. In der neuesten Ausgabe Assassin’s Creed: Unity scheint es zu Simulationsfehlern und Anomalien in der Zeit zu kommen.

Während der Französischen Revolution passieren dem Assassinen Arno also einige Unfälle, so dass es zu unvorhergesehenen Zeitreisen kommt. Arno findet sich unter anderem plötzlich im Paris zur Zeit des zweiten Weltkriegs wieder. Handelt es sich hier um einen großen Spoiler, oder schafft es Ubisoft, die Spannung auf Assassin’s Creed: Unity noch zu erhöhen?Assassin's Creed: Unity: Sind die Zeitanomalien im neuen Trailer ein Spoiler?

Assassin’s Creed: Unity erscheint am 13. November 2014 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Zum gleichen Termin veröffentlicht Ubisoft Assassin’s Creed: Rogue für PC, PlayStation 3 und Xbox 360. Das Karten-Rollenspiel Assassin’s Creed Memories für iOS ist bereits erhältlich.

Quelle: Ubisoft

Downloads

Assassin’s Creed: Unity Testbericht

Assassin’s Creed 4: Black Flag für Windows herunterladen

Passende Artikel

Assassin’s Creed: Unity PC-Version in höchster Detailstufe mit NVIDIA-Grafik

Assassin’s Creed: Unity: Hohe Systemanforderungen der PC-Version

Assassin’s Creed: Unity: Neuer Trailer erzählt die Geschichte der Haupfigur Arno Dorian

Dem Autor Jakob Straub auf Twitter und folgen.

Alle Kommentare ansehen
Kommentare laden

Neueste Artikel

Top heruntergeladene Apps